SVW-E1 sichert sich die Hallenkrone

Der vielleicht schwerste Titelgewinn in einer Saison ist die Kreishallenmeisterschaft.
Neben dem Pokalmodus mit relativ kurzer Spielzeit pro Partie kommt das "andere Geläuf" zum Tragen, welches technische Qualitäten der einzelnen Spieler erfordert.
 
Schaut man auf die letzten Jahre der E-Junioren, stellt man fest, das die Krone stets wanderte: Dem SVW gelang zuletzt in der Saison 2014/15 im "Triple-Jahr" der letzte Sieg auf dem Hallenparkett.
 
In dieser Saison konnte unsere E1 bereits den Kreispokal gewinnen und die Saisonhinrunde für sich entscheiden. An 3 Turniertagen sollte nun auch der Hallenpokal an uns gehen. Angefangen in der letzten Woche spielten insgesamt 34 Teams aus dem Kreis Soest in sechs Vorrunden-Gruppen.
In dieser Runde konnten wir viel rotieren und ausprobieren. Letztlich zog man mit 5 Siegen in 5 Spielen (30:0 Tore) in die Zwischenrunde ein. Für die Zwischenrunden am Samstag, 24.02. verblieben zwei 6er Gruppen.
Wir spielten in der "Zwischenrunde B" u.a. gegen unsere E2, die sich sehenswert als Erster ihrer Vorrundengruppe qualifizierten, sowie dem ambitionierten Jungjahrgang aus Bad Sassendorf und wenn ein Duellpartner in dieser Saison nicht fehlen durfte, dann war dies BW Büderich.
Als Sieger gingen jeweils wir vom Platz: Während die ersten beiden Partien gegen unsere E2 (4:1) und gegen Jahn Soest (3:1) hart erarbeitete Siege waren, fanden die Soester Kicker zunehmend in ihren Spielrhythmus.
Zum letzten Spiel stand die Qualifikation bereits fest, so dass es zwischen Büderich und uns nur noch um die Platzierung ging.
 
Die Zuschauer sahen die beiden besten Mannschaften des Tages, mit leichten Vorteilen und einem Tor für die Soester Jungs.
Die Zwischenrunde endete für uns mit 5 Siegen in 5 Spielen (20:2 Tore).
 
Der Finaltag, Sonntag, 25.02.2018 begann mit einem Auftaktspiel, welches eher dem Endspiel gleich kam. BW Büderich vs. SVW Soest, wie immer hart umkämpft, jedoch sportlich fair und diesmal ohne Sieger: 3:3.
Nach diesem Spiel war allen klar, das kein Punkt mehr abgegeben werden durfte, wenn man das Turnier gewinnen wollte. Besonders in den Gesichtern der Jungs, war während der Kabinenansprachen deutlich zu sehen, dass sie keine Geschenke verteilen würden.
Konzentriert ging es in die nächste Partie gegen BVS II die sich am zweiten Turniertag mehr vorgenommen hatten. Wir konnten uns mit 2:0 durchsetzen, was unserem direkten Konkurrenten aus Büderich im Folgenden nicht gelang, sie unterlagen Bad Sassendorf mit 0:2 Treffern.
Der Sieg des Jungjahrgangs spielte uns in die Karten, es ging nicht mehr darum wer mehr Tore erzielte und doch mussten wir die letzten drei Spiele gewinnen.
Souverän spielten wir die Uhr gegen Wickede nach 2 herausgespielten Toren herunter und bekamen gegen Niederense zwei Gegentreffer, konnten mit erhöhtem Druck aber auch selbst 6 schießen.
Im letzten Spiel machten die Jungs es klar! 5:0 Endstand gegen die Jugendspielgemeinschaft vom Möhnesee bedeutete die KHR-Meisterschaft mit 13 Punkten & 18:5 Toren.
Am Ende war der Gewinn verdient umjubelt auch Atiana B. und Luis H. die in der Woche durch Krankheit fehlten und mit Mads B. (E2) zur Unterstützung kamen, konnten sich zum Schluss mit der Mannschaft gemeinsam freuen.
 
Im Gesamtergebnis: 15 Spiele, 14 Siege, 1 Unentschieden, 68:7 Tore
 
Zum Kader gehörten: Philipp R. (TW), Neven P. (TW), Leon R. (C), Maximilian M., Roel M., Mika S., Robin F., Hannes R.,
Lukas K. und Klemens Bo H. - Luca K. und Luis H. (Vorrunde)
 
Trainer: Thorsten Schmidt und Christoph Brune
 

SVW D3 siegreich beim Sparkassen Cup 2018

Nachdem sich unsere D3 bereits in der Hinrunde ungeschlagen für den Aufstieg in die Kreisklasse A qualifizieren konnte, wusste das Team am vergangenen Samstag erneut seine Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.  
 
Es ging gegen Mannschaften aus Neugengeseke, Bad Waldliesborn, Sönnern/Scheidingen/Hilbeck und Suttrop. Besonders spannend waren die Begegnungen gegen den
SW Suttrop. Während sich die D3 in der Vorrunde gegen das Team aus Suttrop geschlagen geben musste konnten sie in der Endrunde ihre Leistung noch mal steigern und besiegten das Team aus Suttrop in einem spannenden Spiel mit 2:0.
 

SVW U14 unterliegt Borussia Dortmund U13 knapp mit 1:3

Mit einer taktisch starken Leistung präsentierte sich die U14 des SVW Soest am späten Mittwoch Abend beim U13 Nachwuchscup Tabellenführer Borussia Dortmund.
Ohne den erkrankten Ex- Soester Lucas Reipöhler geriet der BVB früh durch einen schnell vorgetragenen Soester Konter, den Kapitän Plott-Dominguez zum vielumjubelten 1:0 für den Underdog vollendete, in Rückstand.
Die Soester Jungs hielten zu diesem Zeitpunkt die Partie offen. Man hätte zu diesem Zeitpunkt des Spiels sogar nach zwei Standards den Vorsprung auf 2:0 auszubauen können.
Zum Ende der ersten Halbzeit fand der BVB dann mehr und mehr zu seinem laufintensiven, sicheren Passspiel, was in der 26min dann, bedingt durch einen Aufbaufehler in der Soester Hintermannschaft zum 1:1 für die Dortmunder führte. Kurz vor der Halbzeit dann führte ein schnelles Umschaltspiel der Dortmunder zum knappen 2:1 für den BVB. Nach der Halbzeit dann biss sich der Bundesliganachwuchs weiter
die Zähne an der taktisch hervorragend eingestellten Soester Defensive aus, bei der Lenni Koerdt und Niki Drapacz herausstachen.
 
Soest hatte noch sporadische Konterchancen, die aber durch Drapacz, der am Dortmunder Torwart scheiterte und Koerdts Freistoß, der knapp über die Latte strich.
Der mit Westfalenauswahlspielern gespickte Bundesliganachwuchs erspielte sich im strömenden Regen seinerseits kaum zwingende Torchancen und erzielte in der zweiten Halbzeit im Nachsetzen nur noch einen Treffer zum 3:1 Endstand für die Schwarzgelben. Ein großes Lob an den kompletten Soester Kader, der die Vereinsfarben hervorragend vertreten hat.
 
Jungs und Klara super Leistung macht weiter so.
Kader Soest: Thore H., Clemens B., Henry D., Joshi N., Micha H., Niki D., Omar S., Fredi K., Lenni K., Linus B., Flo R., Luis P.-D.,Nick Z., Petar D., Klara J., Aaron W., Nico S.
Trainer: Rüdiger Hötte und Ingo Hahne

Aus dem Vorstand:

Die nächste Sitzung des erweiterten Vorstandes findet am Montag, 05.02.2018 ab 19.00 Uhr im Sportlertreff am Jahnstadion statt.

U14 des SVW fehlten 15 sec. an der Hallenkrone !

Leider hat die spielerisch beste Mannschaft es nicht geschafft die 1:0 Führung im Endspiel gegen die U15 des FC Ense über die Zeit zu bringen.

 

Nur 15 sec fehlten an der Krone, weil der FC Ense den 5. Feldspieler brachte und mit körperlicher Überlegenheit noch zum glücklichen 1:1 kam, nachdem Soest mehrfach die Chance hatte zum verdienten 2:0 zu kommen.

Da Luis PD kurz vor Schluss auch noch eine 2 min Strafe bekam, durfte er lt. Schiedsrichter auch nicht mehr zum 8 m Schiessen für Soest antreten, ebenso verletzte sich unser bester 8 m Schütze Joshi N. .

Die ersten beiden Soester Schützen scheiterten mit schwachen Schüssen, während die beiden Enser Altjahrgangspieler wuchtig einnetzten.

 

Trotzdem ein großes Lob an unsere Jungs, die in der schwersten Vorgruppe schon kurz vor dem Turnier Aus standen, nach einem 0:0 gegen körperlich starke Büdericher und einem 0:2 gegen Ense, wo das erste Gegentor leider wieder in Unterzahl fallen musste. Im letzten Gruppenspiel gegen Hilbeck/Scheidingen/Sönnern stand die Mannschaft unter Druck und musste gewinnen, was die Jungs und Klara aber verdient mit 3:1 taten.

 

Im Viertelfinale dann fegte man Preußen Werl dann mit 9:0 aus der Halle. Auch das Halbfinale gegen die Überraschungsmannschaft aus Schwefe, die den Top Favoriten Bad Sassendorf nach 8 m Schießen überraschend im Viertelfinale ausschalten könnte, entschied die Mannschaft mit 3:0 klar für sich.

 

Im Endspiel dann fehlte diesmal das nötige Quäntchen Glück oder ein Jahr körperliche Entwicklung.

Kopf hoch Jungs und Klara, ihr habt eine tolle Kreishallenrunde gespielt. Eure Zeit wird kommen.

 

Glückwunsch nach Ense!

U14 mit Spinning Einheit im INJOY

Unter fachkundiger Anleitung einer Instructorin absolvierte der komplette Kader der U14 eine Spasseinheit im Injoy.
Nach 60 anstrengenden Minuten hatten alle Kinder eine tolle Trainingseinheit mit schweren Oberschenkel hinter sich gebracht.
 
 

D1 SVW Soest holt 1. Platz in Nottuln und 3. Platz in Hüsten

Die D-Junioren von SV Westfalia Soest überzeugten an diesem Wochenende auf ganzer Linie.
 
Während eine Hälfte der Mannschaft mit dem Trainer Andreas Koerdt in Nottuln spielte, nahm die andere Hälfte der Mannschaft mit dem Co-Trainer Volker Nellius in Hüsten an einem Hallenturnier teil.
Obwohl beide Mannschaften mit nur zwei Auswechselspielern antraten, gelang in Nottuln nach Neunmeterschießen der Turniersieg und in Hüsten wurde der 3.Platz erreicht.
 
Die Soester Youngster in Nottuln starteten mit einer 1:2 Niederlage gegen SG Wattenscheid 09 ins Turnier. Danach folgte ein 4:0 gegen TuS Hordel, ein 7:0 gegen die Ibbenbürener  Spielvereinigung, ein 5:0 gegen GW Nottuln und eine 0:1 gegen FC Iserlohn. Als Gruppenzweiter traf die Mannschaft von Andreas Koerdt im Halbfinale auf TSV Marl Hüls. Dabei siegten die Soester mit 2:0. Im Finale trafen die heimischen Kicker abermals auf SG Wattenscheid 09. Nach einem spannenden Endspiel, das 1:1 endete, mußte ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Dieses entschieden die nervenstarken Soester nicht zuletzt dank toller Paraden von Torwart Julian für sich. Ben zeichnete sich in diesem Turnier als Torschützenkönig aus und Lennart erhielt den Pokal als bester Spieler des Turniers.
 
In Hüsten wurde souverän der Gruppensieg erreicht. Nach einem 5:0 gegen JSG Müschede/Herdringen 2 folgte ein 4:0 gegen VFL Platte-Heide. Auch der TuS Bruchhausen wurde mit 5:0 geschlagen. Im Halbfinale gegen Hüsten 09 musste der SVW nach einem hart umkämpften 1:1 ins Neunmeterschießen. Hier unterlagen sie unglücklich mit 3:4. Im Spiel um Platz 3 gegen SSV Meschede 1 waren die Soester wieder überlegen und siegten mit 4:0
 
Mannschaftsfoto:
Obere Reihe von links nach rechts: Trainer Andreas Koerdt, Jonah, Lennart, Moritz, Leon
Untere Reihe von links nach rechts: Alessandro, Julian, Ben

U14 scheitert erst im Halbfinale

Beim U15 STIENS Juniorencup des SUS BW Sünninghausen scheiterte die U14 des SVW erst im Halbfinale an dem U15 Bezirksligisten SCWeitmar mit 1:4.
 
Lange konnten die körperlich deutlich unterlegenden Soester dem etablierten U15 Ruhrgebietsbezirksligisten Paroli bieten. Selbst nach einem 0:2 Rückstand kamen die Soester nach einen tollen Fernschuss von Joshua N. auf 1:2 heran. Hiernach hatten Luis P. D.  und Omar S. noch die Chance auf den möglichen Ausgleich, doch war das Glück und die Kräfte nicht mehr auf der Seite der Soester, die noch zweimal ausgekontert wurden.
 
In der Vorrunde konnten die Soester, die mit Klara J. auch das einzige Mädchen im Turnier stellten, mit vier Siegen gegen Oelde, Ahlen,Mastbruch und Sünninghausen und einer Niederlage gegen Hamm souverän das Halbfinale erreichen.
Das Spiel um Platz 3 wurde dann nach langem Turniertag gegen den SC Verl verloren.
 
Die beiden Soester Trainer Hötte/ Hahne zeigten sich trotzdem mit dem erreichen des Halbfinals in einem U15 Turnier und den Leistungen der Mannschaft sehr zufrieden. Acht verschiedene Torschützen zeigen, dass das Ausbildungsziel weiter an Breite in der Altersklasse zu gewinnen voranschreitet.
 
Die U14 des SVW wünscht dem Jugendvorstand und allen Mannschaften des SVW einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 

Turniersieg in Jöllenbeck für die D-Jugend von SV Westfalia Soest

Beim hochklassig  besetzten Turnier in Jöllenbeck zeigte die D Jugend des SVW Soest eine sehr starke Leistung.

 

Nach einem Unentschieden in der Gruppenphase gegen TSV Weißthal wurde kein Spiel mehr verloren.

Es folgten ein 3:0 Sieg gegen die U12 von DSC Arminia Bielefeld und ein 2:0 gegen den VFL Theesen.

Damit qualifizierte sich der SVW Soest als Gruppenerster für das Viertelfinale. Im Viertelfinale wurde dann TuS Eintracht Bielefeld mit 2:1 geschlagen.

Im Halbfinale gegen die SpVg Beckum waren die Soester das klar überlegene Team. Aber nach zahlreich vergebenen Torchancen musste ein Neunmeterschiessen die Entscheidung bringen.

Dort siegten die Soester mit 2:1.

 

Im Finale traf man dann auf die spielstarke Mannschaft vom FC Iserlohn.

Auch in diesem Spiel dominierten die Soester das Geschehen, doch Tore blieben Mangelware und so musste SVW Soest  wieder beim Stand von 0:0 ins Neumeterschiessen. Die nervenstarken Soester gingen hier wieder als Sieger hervor und gewannen verdient den Pokal für den 1.Platz.

 

Obere Reihe (von links nach rechts) : Jonah Osterhoff, Ben Wolff, Julius Schulte, Alessandro Gutzeit,  Leon Halbroth, Jonas Flörke, Mats Nellius, Lennart Koerdt, Moritz Hegemann,

Untere Reihe (von links nach rechts) : Julian Fuest, Daniele Guarnera, Janik Schmidt

 

Seiten