person

Road to the Final…

Unsere Bezirksliga D1-Junioren ziehen eine Runde weiter im Kreispokal.

Der Viertelfinalgegner, die D1 der SF Soest – Müllingsen, unterlagen am gestrigen Dienstagabend auf heimischen Rasen mit 1:8. In die Torschützenliste trugen sich folgende SVW-Spieler ein:
  • L. Lupisella (2)
  • M.-J. Selonke (2)
  • J. L. Schukin (1)
  • J. M. Anderson (2)
  • N. Müller (1)
Damit hat das Trainer-Dreigestirn Pensel/Magel/Arnold das Ticket für das Kreispokal-Halbfinale am 14.05. 2019 souverän gelöst. Hier wartet bereits die Vertretung von BW Büderich
die am 03.11. ihren Halbfinal-Einzug  mit 2:0 gegen den TuS Oestinghausen perfekt machten. Das zweite Halbfinale bestreiten die Vertretungen von RW Westönnen und JSG
 
Möhnesee/Günne/Völlinghausen. Das Final wird am 05.06.2019 ausgetragen.
Das Trainerteam hofft, den positiven Effekt ins nächste Bezirksligaspiel am kommenden Samstag um 13:30 Uhr „Am Ardey“ mitzunehmen. Gilt dieses Meisterschaftsspiel doch als sog. „6-Punkte“-Spiel gegen die SpVg Beckum. 
 
Über eine lautstarke Unterstützung am Samstag würde sich das D1-Team sehr freuen!

Klarer Derbysieg für U15 des SVW Soest

Mit einem auch in der Höhe verdienten 12:0 (7:0) hält die U15 des SVW weiter Anschluss an die Tabellenspitze in der Bezirksliga.
 
In der Anfangsphase presste Sassendorf früh und versuchte die technisch überlegenden Soester unter Druck zu setzen. Doch Soest fand das richtige Mittel und überspielte schon in der Anfangsphase dass Sassendorfer Mittelfeld mit sicherem Aufbauspiel, was zu zwei frühen Toren durch Brandenburg und Kapitän Heidenreich führte. Danach spielten die Soester die Sassendorfer an die Wand und schraubten das Ergebnis bis zur Pause durch schön herausgespielte Tore durch zweimal Brandenburg, zweimal Sulaiman und Beer auf ein klares 7:0.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Soester weiter gutes Flügelspiel gegen überforderte Sassendorfer und kamen zu weiteren Treffer durch den starken Plott-Dominguez, zweimal L. Mueller, Beer und Heidenreich, der den Schlusspunkt setzte in einem einseitigen Spiel. Kurz vor Schluss musste der Sassendorfer Kapitän nach einer Unsportlichkeit noch den Platz mit einer roten Karte verlassen.

„Wir waren am heutigen Tag in allen Belangen überlegen und haben endlich auch mal unsere zahlreich herausgespielten Chancen konsequent genutzt, was wir in Lippstadt leider nicht getan haben. Die Mannschaft wollte heute, was man von der ersten Minute an gemerkt hat, so das zufriedene Trainerduo Hötte/Hahne nach dem Spiel.

U15 mit Niederlage im Grosskreisderby und Topleistung gegen Westfalenligisten

U15 mit Niederlage im Grosskreisderby und Topleistung gegen Westfalenligisten

Derbys haben ihre eigenen Gesetze und wenn man die Tore vorne nicht macht, muss man sich nicht wundern, wenn man ein Spiel verliert, so das Trainer Gespann Hötte/ Hahne nach der ersten unnötigen Saisonniederlage in Lippstadt. Die Soester gingen schon früh durch ihren Kapitän mit 1:0 in Führung, versäumten es dann aber die vielen klaren Chancen vor der Halbzeit in weitere Tore umzuwandeln. So kam es wie es kommen musste, der an diesem Tag unglücklich pfeifende Schiedsrichter gab kurz vor der Halbzeit einen Eckball, der keiner war und Lippstadt machte aus dem Gewühl heraus mit dem ersten Torschuss das glückliche 1:1 zur Halbzeit.
Nach dem Wechsel blieb der Schiedsrichter seiner Linie treu, übersah kurz nach der Halbzeit nach einem Halbball in den Strafraum ein klares Foul an einen Soester Verteidiger, so dass ein Lippstädter Spieler frei zum Schuss kommen konnte. Diesen fälschte ein Soester Verteidiger unhaltbar für den Soester Torwart zum 2:1 für Lippstadt ab. Nach der Lippstädter Führung zogen sich diese tief in die eigene Hälfte zurück und verteidigten mit allen Mitteln und konnten sich bei Ihrem an diesen Tag überragenden Torwart bedanken, dass den Soester Jungs kein Tor mehr gelang und diese ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.
Jungs Kopf hoch, es gibt auch noch ein Rückspiel!
Im Freundschaftsspiel gegen den Tabellenvierten der C Jugend Westfalenliga SC Wiedenbrück zeigte der Soester Nachwuchs eine Topleistung und führte nach der ersten Halbzeit überraschend, aber verdient mit 2:0 Toren, wobei noch ein Elfmeter verschossen wurde. Nach der Halbzeitansprache des Gästetrainers zeigte der Westfalenligist sein wahres Gesicht und drehte die Partie innerhalb von fünf Minuten zum 2:3. Danach parierte der Soester Torwart einen Foulelfmeter der Gäste. Wer dachte die Soester Jungs würden jetzt Auseinanderfallen sah sich getäuscht. Mehrere Chancen blieben ungenutzt, bevor die Gäste auf 2:4 davonziehen konnten, doch Soest verkürzte noch einmal auf 3:4 bevor kurz vor Schluss, nachdem die Kräfte bei unserer Mannschaft immer mehr nachliessen, der Gast auf 3:5 erhöhen konnte. Trotz der Niederlage eine Top Leistung gegen eine Topmannschaft auf der sich aufbauen lässt. Nur die kleinen Fehler die auf diesem Niveau zu Gegentoren führen muss man noch abstellen.

U15 weiter erfolgreich!

Mit einem 7:0 bei der SpVg Brakel und einem 3:0 Heimsieg gegen den SC Wiedenbrück baut die von Hötte und Hahne betreute Mannschaft ihre Startbilanz in der Bezirksliga auf fünf Siege aus.
 
Dennoch ist das Trainergespann mit der Effektivität ihrer Schützlinge vor dem gegnerischen Tor noch nicht zufrieden. Läuferisch und spielerisch ist vieles schon gut, aber die herausgespielten Chancen müssen noch besser genutzt werden, wenn die Mannschaft mehr als einen Mittelfeldplatz in der Bezirksliga erspielen möchte.
 
Am nächsten Samstag kommt es in Lippstadt zum Grosskreisderby, wo weiter gepunktet werden soll.

SV Westfalia Soest holt das (Kreispokal)-Triple 2018!

Am Tag der Deutschen Einheit holten alle drei Junioren Teams des SV Westfalia Soest den Kreispokalsieg!
 
Unsere C-Junioren erreichen hier den Sieg (leider) am grünen Tisch, da der BV Bad Sassendorf nicht angetreten war.
SV Westfalia Soest – BV Bad Sassendorf        2:0
 
Die B-Jugend ließ in Ihrem Spiel nichts anbrennen und setzte sich am Ende mit einem verdienten 5:1 gegen BW Büderich durch.
SV Westfalia Soest – BW Büderich            5:1
 
Das letzte Spiel des Tages absolvierten die Landesliga U19 in Oestinghausen. Hier hieß der Gegner JSG Büderich/Sönnern. Mit einem ungefährdeten 11:0 wurde auch hier der dritte Kreispokalsieg zu Gunsten des SV Westfalia Soest an diesem Tage eingefahren.
JSG Büderich/Sönnern – SV Westfalia Soest        0:11
 
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Trainern und ihren Teams !

SV Westfalia Soest goes Social Media…!

Ab sofort gibt es alle News zum Verein sowie die kommenden Matchdays im neuen Instagram-Account.
 
Der Account ist mit unserer Facebook-Seite verknüpft und informiert parallel über alle interessanten Geschehnisse.
Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind zum „folgen“ herzlich eingeladen!

Großkampftag bei den Junioren des SV Westfalia Soest am 03.10.2018!

Am kommenden Mittwoch den 03.10.2018 treten gleich drei Jugendteams des SVW in Ihren Kreispokalendspielen in Oestinghausen an.
 
Rasenplatz, Sportplatz Gemeinschaftshalle - Oestinghausen, Wiltroper Str. 8, 59510 Lippetal
 
Den Auftakt machen unsere C-Junioren um 12:00 Uhr gegen den Ligakonkurrenten aus Bad Sassendorf
SV Westfalia Soest – BV Bad Sassendorf

Im Anschluss treffen um 14:00 Uhr  unsere B-Junioren auf das Team aus Büderich.
SV Westfalia Soest – BW Büderich

Den Abschluss macht unser Landesliga-Team der A-Junioren um 16:00 Uhr, wenn diese auf die Jugend-Spielgemeinschaft  Büderich/Sönnern trifft.
JSG Büderich/Sönnern – SV Westfalia Soest
 
Unsere Jugendteams hoffen auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung in Oestinghausen!

FLVW-Fair-Play-Pokal 2017/2018

Unsere A1-Jugend bekam am vergangenen Sonntag, im Rahmen des Landesliga Heimspiels gegen die Spvgg. Erkenschwick den Preis für den 2. Platz im FLVW – Fair Play Pokal der Saison 2017/2018 vom Vorsitzenden des KJA Soest und Staffelleiter Erich Kreyenbrink überreicht.
 
Die A1 freut sich nicht nur über diese tolle Auszeichnung sondern auch über den damit verbundenen Sachpreis: einen Adidas Trikotsatz.

Die fairen Gewinner 2017/2018: 
A-Junioren:
1. DJK Grün-Weiß Nottuln
2. SV Westfalia Soest
3. JSG Germete-Wormlen/Warburg/Rhoden

SV Westfalia Soest C-Junioren nimmt Training auf

Mit den Bezirksliga C-Junioren des SV Westfalia Soest nahm ein weiteres überkreislich spielendes Jugendteam das Training auf. 

Basis dieser Mannschaft ist die C2 aus dem Vorjahr, die lange um die Meisterschaft mitspielte, letztendlich jedoch von Bad Sassendorf bezwungen wurde. Da die Badeortler aufgestiegen sind, treffen sich beide Teams in der Bezirksliga Staffel 3 wieder.  Das Trainergespann Ingo Hahne und Rüdiger Hötte hat den Kader weitestgehend zusammen gehalten. Zwei Spieler haben den Verein verlassen, drei neue kamen hinzu. Zudem können zwei Spieler der letztjährigen C1 noch ein Jahr in der C-Jugend spielen.

Aktuell werden drei Einheiten in der Woche trainiert. Hinzu kommt dann noch ein Spiel am Wochenende. 
"Wir haben einen recht ausgeglichenen Kader der aus einem gewachsenen Team besteht", sieht Hahne einen klaren Vorteil der geringen Wechsel. Neben den Grundlagen für eine erfolgreiche Saison wird auch im taktischen Bereich gearbeitet. Dabei legen die Trainer Wert darauf, dass die jungen Sportler Spielsituationen schneller erkennen und Bälle in Schnittstellen spielen. Dazu wird das Kurzpassspiel ebenso trainiert wie das Umschaltspiel, wo das Team mit wenigen Spielzügen den Gegner in Bedrängnis bringen soll.

"Wir haben mit den Neunzugängen die Offensive gestärkt, hier hatten wir in der letzten Spielzeit Schwächen", ist Hahne sicher, dass der Kader noch stärker ist als im Vorjahr und eine gute Rolle spielen kann. Dennoch ist das erste Ziel der Klassenerhalt. Dabei legen sich die Trainer nicht auf ein System fest. Sie wollen ihre Mannschaft individuell nach Stärken aufstellen. "Es spiel keine Rolle wie wir das Team offensiv aufstellen, zunächst ist geplant, dass wir hinten kompakt zu viert stehen und davor lassen wir uns alle Möglichkeiten auf", will Hahne sein Team so ausrichten, wie es in der Vorbereitung am effektivsten ist. fd    

Abgänge: Clemens B. (SV 08 Lippstadt), Petar D. (Delbrücker SC).
Neuzugänge: Marlon B. (FC Ense ), Luca M. (SuS Cappel), Diyar H. (Preußen Werl),
Olivia Z. und Danny W. (SVW C1).

SV Westfalia Soest kooperiert mit SC Paderborn 07

Die Jugendabteilung des SV Westfalia Soest e.V. wird ab der kommenden Saison mit dem Zweitligaaufsteiger SC Paderborn 07 e.V. kooperieren.

Nach zwei intensiven Gesprächsrunden in den letzten Wochen haben die beiden Vereine eine Kooperation im Jugendbereich vereinbart. Dies wurde am Mittwochabend beschlossen.
Die Zusammenarbeit der beiden Vereine soll auf verschiedenen Ebenen stattfinden. Einerseits sollen die Leistungsmannschaften des Soester Vereins gegen entsprechende Mannschaften des Zweitligisten spielen.
Dies ist für die Spieler des SV Westfalia Soest nicht nur eine tolle sportliche Herausforderung, sondern auch die Möglichkeit, sich bei einem Profiverein zu präsentieren.
Der SC Paderborn ist in diesem Zusammenhang natürlich an den sehr talentierten Spielern interessiert, um diese eventuell in ihren Leistungsmannschaften weiter zu entwickeln.
Außerdem ist diskutiert worden, dass der Zweitligist mit einer Mannschaft am „Lehde-Cup“ teilnimmt, der im Januar 2019 stattfinden wird.
Neben dieser Mannschafts- und Spielerebene soll aber auch im Trainerbereich eine Zusammenarbeit stattfinden, die z. B. eine Hospitation einer Trainingseinheit im Nachwuchsleistungszentrum in Paderborn mit anschließender Analyse beinhalten soll.
Der SV Westfalia Soest sieht dies als eine sehr gute Gelegenheit an, um den eigenen Trainern einerseits einen Einblick in die Arbeitsweise einer Profiabteilung zu ermöglichen und ihnen andererseits neue Impulse in der Trainingstätigkeit zu geben.
In diesem Zusammenhang kann auch eine Besichtigung des Nachwuchsleistungszentrums erfolgen.
Schließlich ist auch noch vereinbart worden, dass die Jugendabteilung des SV Westfalia Soest zu Heimspielen des SC Paderborn07 reisen wird, um interessierten Kindern und Jugendlichen den Besuch eines Zweitligaspieles zu ermöglichen.
Insgesamt ist diese Kooperation eine weiterer Baustein, um die Entwicklung der Jugendabteilung des SV Westfalia Soest und damit auch des Gesamtvereines weiter voran zu bringen.

Seiten