person

Ex-SVW Juwel wechselt in K-League

Vier Jahre lang hat er das Trikot der Zebras getragen.

Jetzt hat der Soester Fußballer den Sprung aus der Zweiten Bundesliga in die Ferne gewagt. Sieben Stunden Zeitunterschied trennen Stanislaw Iljutcenko nun von seiner Heimat in der Börde, spielt er doch seit Anfang dieses Monats in Südkorea.

Beim Erstligisten Pohang Steelers geht der bald 29-Jährige auf Torejagd in der K-League, der koreanischen Bundesliga. Und das gleich überaus erfolgreich. Nachdem er in seinem ersten Spiel im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war, gelang ihm in seinem zweiten Spiel der 1:0-Siegtreffer für seine neue Mannschaft. 

Und auch beim jüngsten 1:1-Unentschieden hieß der Torschütze für Pohang Stanislaw Iljutcenko. Jetzt bereitet er sich mit seiner Mannschaft auf das nächste Heimspiel am Samstag vor.
 

Die Stationen:

⚽️ Soester SV

⚽️ TSG Soest Süd

⚽️ SV Westfalia Soest (BzL)

⚽️ Westfalia Rhynern (LL und OL)

⚽️ VFL Osnabrück (3. Liga)

⚽️ MSV Duisburg (2.Liga)

⚽️ Pohang Steelers (K-League)

Wir wünschen „Stani“  weiterhin Viel Erfolg und eine Gesunde Saison!